Baufortschritt 07.04.2016







Blechbüchse? Nein, das neue Gesicht vom ANKER!
Baufortschritt am 05.11.15

Baufortschritt 07.10.2015

Baufortschritt 21.09.2015

Baufortschritt 23.08.2015

Baufortschritt 05.08.2015

Baufortschritt 26.06.2015

Baufortschritt 13.04.2015
Baufortschritt 11.03.2015
Baufortschritt 20.02.2015
_____________________________________________________________________________________________________________________
Baufortschritt 21.12.2014

Verschimmelte Büroräume, zu kleine Lager, zugige Kneipenräume… Das alles WAR einmal. Nach dem Abriss der Nebengebäude und diversen Bauverzögerungen geht es endlich mit großen Schritten voran.
Die Bodenplatte für den Neubau wurde noch vor Einbruch des Frostes gegossen.

Ansicht ehemalige Front Nebengebäude. Ein großes Loch in der Silhouette des ANKERs. Ein großer emotionaler Riss in den Herzen – doch das heißt auch Aufbruch in eine spannende Zukunft!

Blick auf die Georg-Schuhmann-Straße vom Dach unseres Kinder-und Jugendzentrums. Links die Rückseite des historischen Saales, der glücklicherweise gerettet werden kann!
Bleibt der Winter weiterhin so mild, erfolgt der Startschuss zum Rohbau im Januar 2015.
_____________________________________________________________________________________________________________________

Aufbruch in eine neue Zeit!
17.09.2014

Der Anfang ist gemacht, wir freuen uns, dass die Arbeiten am ANKER nach vielen Querelen, Gesprächen und schlaflosen Nächten nun endlich vorwärts gehen!

Schon für den April 2014 war der Abriss der Nebengebäude des ANKER geplant.

Jedoch kam es durch nicht vorhersehbare, gravierende Mängel zu einer massiven Bauverzögerung - eine Bedrohung für das einzige Stadtteilzentrum im Leipziger Norden. Doch nun legen die Bagger los, wir sehen der Zukunft positiv entgegen. Besonders freut es uns, dass der historische Saal in seiner Substanz erhalten wird - seit Jahrhunderten ein wichtiger Bestandteil des Stadtbildes von Leipzig. Nun werden diese Abbrucharbeiten planmäßig in den nächsten vier Wochen vonstattengehen - sodass noch im Oktober mit dem neuen Rohbau begonnen werden kann.

Für unsere Gäste und Besucher sind wir in dieser Zeit natürlich weiterhin mit über 50 Kursen sowie der so wichtigen Kinder- und Jugendarbeit im Interim in der Gustav-Kühn-Straße 8 zu finden.

Unsere Konzerte starten wieder ab 2015.
Über weitere Arbeiten und News halten wir Euch ständig auf dem Laufenden. Schaut einfach auf unserer Homepage oder unserer Facebook-Seite vorbei.

Über persönliche Besuche freut sich das ANKER-Team natürlich besonders!

Impressionen Abriss ANKER-Nebengebäude:

Einige Kommentare:

"Was da weggebaggert wird, ist nicht so sehr ein altes, baulichen Anforderungen nicht mehr entsprechendes Gebäude, sondern der Ort unserer Erinnerungen an Musik, Freundschaften und die Verrücktheit der Jugend. Genau das ist unser ideelles Eigentum, dass wir uns nicht einfach wegnehmen lassen. Deshalb steht die Stadt Leipzig in der Pflicht, den Aufbau des Ankers mit allen erdenklichen Mitteln zu unterstützen und zu ermöglichen. Wir werden ein Auge darauf haben und uns gegebenenfalls lautstark Gehör verschaffen."

"beste Nachricht des Tages! Der Saal wird bleiben!"

"Juhu, was für eine tolle Nachricht"

"ich habe die tollsten konzerte im anker gehabt und freue mich dass hoffentlich alles gut wird ! ich drück die daumen! gruss aus mittweida"

"Gottseidank bleibt der Saal einigermaßen in seiner Ursprünglichkeit erhalten! Das war wirklich ne gute Nachricht! Sieht schon erstmal erschreckend aus im Moment.. Dann drück ich mal die Daumen, dass alles zügig vorangeht und die Ankeratmosphäre bleibt."

"Ruhig Leute !!!! Wird doch wieder aufgebaut!!! Einfach mal weiter informieren, statt gleich in Trauer zu verfallen "

"Irgendwie reißt es mir das Herz aus der Brust. Ich habe dort noch mit Klaus, Cäsar, Pjotr, Kuno, Monster und Jochen an der Bar "Cola" (zwei drittel Brauner, ein Drittel Cola) getrunken und ihre schönen Lieder gehört. Cäsars sanfter Bariton (Wiegenlied für Susann), Monsters Gebrüll (Nach der Schlacht), Kunos Falsett (Gelbe Straßenbahnballade, Ich bau euch ein Lied), oder Born To Be Wild (besser als Steppenwolf das je konnte), In A Gadda Dawida, (groooooßartige Percussion von Monster)..."

"DIE leipziger location für konzerte mit charakter! ich werd den kasten vermissen. fettes DANKE an die leiterin, welche über jahre immer wieder gute leute auf die bühne gekriegt hat."

"Ich wette, die bauen etwas entsprechendes, neues hin. Anker muss sein!"